Till Vielrose, DoP

Kinematograf | bvk

Ich bin freiberuflicher Kameramann für fiktionale und non-fiktionale Filme. Meinen Beruf verstehe ich als ein Handwerk um Geschichten zu erzählen und dabei Emotionen von Menschen mit Bildern zu transportieren- dazu trage ich gerne mit den Mitteln der Kameraarbeit bei. Meine mehrjährige Erfahrung in den unterschiedlichen Projekten erlaubt es mir, quer über die Genres hinweg zu arbeiten. Am liebsten im Team und von Anfang an.

Ein Bild entstehen zu lassen, ob geplant oder zufällig, ist ein Prozess, der von den ersten Überlegungen bis hin in die Postproduktion geht. Die Gestaltung von Licht, Schatten und dem Dazwischen macht meine Arbeit aus.

 

Studiert habe ich in Potsdam-Babelsberg und dort 2011 als Meisterschüler von Michael Hammon mit dem Debutfilm „Sommer auf dem Land“ abgeschlossen. Neben der theoretischen Ausbildung war die Praxis beim Drehen die beste Schule für meinen Werdegang, der mit einer Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton begonnen hat.

 

Geboren und aufgewachsen in Berlin, lebe ich mit meiner Familie seit 2013 in und um Köln. Dadurch bin ich in beiden Städten sehr gut mit Crews und Verleihern vernetzt. Daneben habe ich durch diverse Drehreisen weltweit Erfahrungen sammeln dürfen. Seit 2018 bin ich Mitglied im Berufsverband Kinematografie BVK.

 

Neben vielen schönen Projekten ragen einige hervor- „B-Movie | Lust&Sound of West-Berlin“, bei dem ich die Reenactments drehen durfte, gewann den Heiner-Carow-Preis auf der Berlinale 2014 und „Glaubenskrieger“ als Dokumentarfilm den Deutschen Fernsehpreis 2017.

 

Ich freue mich immer auf neue Gespräche und Menschen, die etwas Tolles schaffen wollen.

 

gallery/staubmakingof (43 von 166)
gallery/_tnv8019

Über mich

gallery/dsc02972
Link zu Profil auf Crew-United